- Uni- und bipolare TOF-Detektoren

  

Der unipolare bzw. der bipolare Time-of-Flight Detektor kann entweder positive oder negative bzw. beide Arten von Ionen nachweisen und verstärken. Die Beschleunigung liegt bei bis zu ± 10 kV. Verwendet wurde ein exklusives Material, welches eine herausragende Lebensdauercharakteristik aufweist. Die Detektoren halten länger, besitzen höhere Verstärkung und Massenauflösung sowie niedrigere Dunkelströme.

Das Signal wird über einen elektrisch-optischen Wandler abgenommen. Dies dient der Sicherheit und Vereinfachung der Digitalisierungsstufe und anschließenden Auswerteelektronik. Erhöhte Stabilität und Detektions-empfindlichkeit mit dadurch erweitertem Dynamikbereich sind zusätzliche Eigenschaften des neuen Materials. Stärkere Robustheit, kleinere Maße, verbesserte Zuverlässigkeit, geringere Kalibrations- und
Wartungszyklen und damit stabiler Betrieb über Jahre hinweg sind erreicht worden. Die Detektoren sind als Vakuummodul oder flanschmontiert erhältlich.

Bitte fordern Sie weitere Informationen per E-Mail (info@si-gmbh.de) an!


Die Highlights

Detektion von pos. oder neg. Ionen

sehr robust

einfaches Handling

Die wichtigsten Spezifikationen:
Werte:
Verstärkung:
10exp8 (typisch)
Aktive Fläche:
8, 13, 18, 25, 40 mm
Vakuumflansche:
1,33" (für 8 mm), 4,5" (=CF63 für 13/18 mm), 6" (=CF100 für 18/25/40 mm)

« Zurück zur Übersicht Zur Produktanfrage »